Rock'n'Roll Club Bötzingen - Gästebuch

Süddeutsche Meisterschaften in Amberg

DIXK1604.JPG SDM.jpg YHFF1382.JPG

Samstag, 21. April 2018

Zwei Paare weiter auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft

Die Süddeutsche Meisterschaft - Höhepunkt und Abschluss der Südcup-Serie - fand dieses Jahr im fränkischen Amberg statt. Die vier Paare der Bötzinger Trainingsgemeinschaft waren mit realistischen Zielen in die Saison gestartet. Für Katrin Pfundstein und Elias Vogt, die als einzige nicht die Tanzklasse gewechselt hatten, war und ist die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft das klare Ziel. Die Südcupserie ist dabei die erste Runde der Qualifikation. Dies haben die beide mit Bravour gemeistert. Jedes der Südcupturniere, die Landesmeisterschaft und jetzt auch die Süddeutsche Meisterschaft haben sie gewonnen. Ein beispielloser Durchmarsch durch die C-Klasse, den sie auch noch mit einer Höchstwertung von 75 Punkten auf der Süddeutschen Meisterschaft eindrucksvoll unterstrichen.

Bei den drei Paaren der Gruppe die zu Saisonstart in eine höhere Startklasse gewechselt sind, galt es hingegen sich in der starken, erfahreneren Konkurrenz überhaupt erst einmal zu platzieren. Erschwerend kam dazu, das die Turniere zum Teil mit den Abitur- und Meisterprüfungen der Tänzer-/innen kollidieren. Dennoch stellten sich alle der Herausforderung.

Laura Dorotheé Walter und Maik Bösenberg entschieden sich nach dem letzten Turnier in Ehingen nicht auf der Süddeutschen Meisterschaft zu tanzen, sie werden die anderen Paare im Training und als Fans weiter begleiten.

Nicole Tie und Sven Freimuth tanzen in Amberg in der B-Klasse. Trotz Vollgas und einer guten Performance reichte es den beiden jedoch nicht ins Finale. Wertvolle Punkte für die Rangliste gingen ihnen dadurch verloren. Am Ende stehen sie nun auf der Südcup-Rangliste auf dem ersten Nachrücker-Platz und müssen hoffen, dass ein anderes Paar ausfällt, um noch in der nächsten Runde der Qualifikation teilnehmen zu können.

Pia Schätzle und Sascha Werner startenden eindrucksvoll in ihre Tanzrunde. Bei der letzten Akrobatik passierte Ihnen jedoch ein gravierender Fehler. Nach diesem frühen Aus in der Vorrunde der C-Klasse begann das Zittern für die beiden - wie würde sich die Konkurrenz platzieren? Zum Ende des Turniers stand dann aber fest: Auch die beiden haben sich für die nächste Runde der bundesweiten Turniere qualifiziert und sind noch auf Kurs für die Deutschen Meisterschaften.

Olaf Werner (Sonntag, 22. April 2018)

Kommentare

Kommentar hinzufügen!

Name:

Nachricht:

Bitte geben Sie zur Bestätigung folgenden Transaktionscode ein (P0j0):