Rock'n'Roll Club Bötzingen - Gästebuch

Großer Preis von Deutschland in Lippstadt

IMG_8856.JPG IMG_8860b.jpg IMG_8861.JPG IMG_8865.JPG IMG_8868.JPG

Samstag, 5. Mai 2018

Pfundstein/Vogt dominieren C-Klasse

Über 500km reisten die südbadischen Paare am Wochenende zum Großen Preis von Deutschland ins nordrhein-westfälische Lippstadt. Erfreulicherweise zu dritt, denn Nicole Tie/Sven Freimuth durften nachrücken, nachdem eines der qualifizierten Paare abgesagt hatte.

Nicole und Sven starteten vorsichtig in die Vorrunde - zu verhalten um, sich direkt für die Semi-Finals zu qualifizieren. In der Hoffnungsrunde waren sie dann schon präsenter, die Ängste der Vorrunde waren überwunden und so schafften sie doch noch die Qualifikation fürs Semi-Finale. Das Semi-Finale der B-Klasse sollte eine denkwürdige Turnierrunde werden. Bereits nach den ersten beiden Paaren kam es zu technischen Schwierigkeiten. Nicole/Sven mussten lange, zermürbende Minuten warten, bis sie auf die Tanzfläche durften. Danach ging es mit den technischen Problemen im Wertungsprogramm weiter. Ein Ergebnis lies lange auf sich warten. Für die beiden war mit einem 10. Platz dann aber bereits in den Semi-Finals das Aus besiegelt. Immerhin zeigten sie mit dieser Leistung, dass sie zurecht in der Qualifikation nachgerückt waren. Wenn es auch noch nicht für das Finale gereicht hat, so hatten sie doch gezeigt, dass man mit Ihnen rechnen muss.

In der C-Klasse schafften Pia Schätzle/Sascha Werner überraschend klar mit einem vierten Platz in der Vorrunde die Direkt-Qualifikation für das Semi-Finale. Während die anderen Paare eine weitere, kräftezehrende Hoffnungsrunde tanzten, konnten sich die beiden etwas erholen. Im Semi-Finale steigerten sich die beiden nochmals und verbesserten ihre eben in der Vorrunde erreichte persönliche Bestwertung um weitere zwei Punkte! Verdient - wenn auch knapp - kamen sie ins Finale. Just im Finale erwischte die angeschlagene Pia eine Hustenattacke. Nach kurzer Irritation zogen die beiden ihr Programm professionell bis zum Ende durch, wohl wissend dass sie sich jetzt mit dem siebten Platz aus Lippstadt verabschieden. Für die beiden dennoch ein Riesenerfolg. In der Südcup-Rangliste eben noch Platz acht und in Lippstadt auf bundesweitem Parket siebte. Damit bewiesen die beiden, dass ihr Aufwärtstrend auch nicht vor den norddeutschen Paaren halt macht.

Den Höhepunkten setzten - mal wieder - Katrin Pfundstein und Elias Vogt. Als Süddeutsche Meister hatten sie sich direkt für die Semi-Finals qualifiziert und konnten sich somit bereits im Voraus zwei anstrengende Runden sparen. Schon im Semi-Finale setzten sie sich an die Spitze, um die Konkurrenz dann im Finale mit eindrucksvollen 10 Punkten Vorsprung zu düpieren. Zurzeit gelingt den beiden einfach alles. In ihrer derzeitigen Topform bleibt den übrigen Paaren nur anerkennender Respekt und die Hoffnung auf einen schlechten Tag der beiden.

Olaf Werner (Donnerstag, 10. Mai 2018)

Kommentare

Kommentar hinzufügen!

Name:

Nachricht:

Bitte geben Sie zur Bestätigung folgenden Transaktionscode ein (ClV7):