Rock'n'Roll Club Bötzingen - Gästebuch

Bötzingen startet in die zweite Saisonhälfte

IMG_6689.JPG IMG_6692.JPG

Samstag, 19. März 2016

Mäßiger Saisonauftakt bei den Landesmeisterschaften in Gießen

Am 19. März 2016 war für die süddeutschen Rock'n'Roller die Winterpause endlich zu Ende. Und die zweite Saisonhälfte begann auch gleich mit der dreifachen Landesmeisterschaft von Hessen, Rheinland Pfalz & Saarland, welche bei einem gemeinsamen Turnier in Gießen ausgetragen wurden. Dementsprechend groß war das Starterfeld. Für die Paare der Trainingsgemeinschaft Bötzingen gab es hierbei zwar keine Landesmeistertitel zu holen, aber wertvolle Punkte für die Süd-Cup Rangliste, welche für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft benötigt werden.

Im hessischen Gießen traten dabei nur zwei der drei Bötzinger Turnierpaare an. Nicole Tie/Sven Freimuth starteten in der C-Klasse, während Pia Schätzle/Sascha Werner in der Juniorenklasse antraten. Im Gegensatz zu den meisten anderen Turnieren der Süd-Cup Serie gab es diesmal - aufgrund der Nähe zu Norddeutschland - für die Paare die Gelegenheit sich auch mit einigen norddeutschen Paaren zu messen. Eine gute Chance seine eigenen Chancen bei den drei bundesweiten Turnieren am Ende der Saison auszuloten.

Beide Bötzinger Paare tanzen in den Vorrunden fehlerfrei ihre über die Winterpause nochmals überarbeiteten Programme. Auch die neuen Akrobatiken klappten ohne gravierende Fehler. Mit dieser Leistung qualifizierten sich beide Paare für die nächsten Runden. Für Nicole und Sven war jedoch in der Zwischenrunde das Turnier bereits zu Ende. Im starken Teilnehmerfeld konnten sich die beiden mit ihrer Leistung noch nicht so recht behaupten. Ein magerer 13. Platz lässt noch reichlich Luft nach oben bei den nächsten Turnieren. Pia und Sascha schafften hingegen den Einzug ins Finale und mussten dort bereits als zweites Paar antreten. Obwohl die beiden noch nicht die im Training bereits gezeigte Form abrufen konnten, waren sie in der Endrunde doch nochmals ein gutes Stück besser als davor. Mit dem letztlich erreichten 5. Platz waren die beiden dann auch nicht wirklich zufrieden. Ein solider Start in die zweite Hälfte der Saison, den die beiden aber sicher noch ausbauen können.

Olaf Werner (Montag, 21. März 2016)

Kommentare

Kommentar hinzufügen!

Name:

Nachricht:

Bitte geben Sie zur Bestätigung folgenden Transaktionscode ein (6WTG):