Rock'n'Roll Club Bötzingen - Gästebuch

Besuch beim Nachbarclub

CEPC2600.JPG

Sonntag, 10. November 2019

Bötzinger RRC sahnt beim Dreisam-Pokal ab

Quasi nur einmal ums Eck mussten die Paare des Bötzinger Rock 'n' Roll Clubs, um beim Dreisam-Pokal des Nachbarclubs, den Rock 'n' Roll emotions Freiburg, mittanzen zu können. Die Freiburger richteten ihren Wettbewerb für Breitensportpaare erst zum zweiten Mal aus und waren aufgrund der immer angespannten Hallensituation in ihrer Heimatstadt ins benachbarte Kollmarsreute ausgewichen. Die Altdorfhalle hatten sie dazu mit viel Liebe zum Detail dekoriert. Neben warmen Kleinigkeiten gab es ein reichhaltiges Kuchenbuffet, welches die mitgereisten Verwandten, Bekannten und Fans an den herbstlich geschmückten Tischen genießen konnten, während ihre ganz persönlichen Stars um die heiß begehrten Treppchenplätze kämpften.

Bei den kleinsten den Bambinis traten Fenja Lederer und Levin Schepp als einziges Bötzinger Paar an. Die beiden zeigten bei ihrem dritten Turnier, welche Fortschritte sie bereits im Training gemacht haben und konnten sich am Ende über ihren ersten Platz auf dem Treppchen freuen. Jetzt gilt es im Training konzentriert das Gelernte zu vertiefen und auf den kommenden Wettbewerben Konstanz zu zeigen.

In der Startklasse Schüler 1 waren die Bötzinger gleich mit zwei Paaren vertreten. Nach dem guten Abschneiden auf den letzten Turnieren, konnten sich beide Paare durchaus Hoffnungen machen unter die ersten drei zu kommen. Für Rebecca Huber und Luisa Koch lief es dieses Wochenende aber einfach nicht gut. Mit dem fünften Platz blieben sie hinter ihren Möglichkeiten und müssen nun im Training an ihrer Leistung arbeiten. Besser lief es für Sarah Rieder und Andreas Arenz. Die beiden zeigten bereits in der ersten Runde, dass sie sich nicht die Wurst vom Brot stehlen lassen, beziehungsweise den Podestplatz hergeben wollen. Ihr zweiter Platz war wohl verdient und zeigt, dass sich ihr Trainingseifer auszahlt.

Bei den Schülern 2 ein ähnliches Bild. Während sich Frida Stückle und Anna Wehrle, nach zwei ersten Plätzen in den vergangenen beiden Turnieren, mit einem abgeschlagenen siebten Platz begnügen mussten, konnten sich Jule Baldenhofer und Cyrill Brodbeck voller Stolz über Ihren Turniersieg bei den Schülern 2 freuen. Die beiden hatten das Starterfeld klar dominiert und mit ihrem sauberen und fehlerfreien Programm die Wertungsrichter/-in überzeugt.

Bei den Junioren 2 trat wiederum nur ein Paar für den RRC an. Virginie Brodbeck und ihr Bruder Joel mussten sich nur einem Paar aus Neuler-Schwenningen geschlagen geben, welches akrobatisch einfach überlegen war.

Das letzte Bötzinger Paar waren Julia Bednarz und Jakob Mandzak. Beide haben schon einige Wettbewerbserfahrung - allerdings mit anderen Tanzpartnern. Heute nun war ihr erstes gemeinsames Turnier. Die Konkurrenz der Erwachsenen wartete mit überraschend vielen Paaren auf. Die beiden ließen sich aber nicht irritieren und zeigten routiniert, was sie die letzten Monate im Training erarbeitet hatten. Groß war die Freude, als sie es letztlich mit einer Spitzenleistung auf den dritten Platz schafften.

Für den RRC mit insgesamt einem ersten, zwei zweiten und zwei dritten Plätzen ein gelungener Besuch bei den Nachbarn aus dem Dreisamtal. Neben den Tanzpaaren und Trainern war Laura Walter für den RRC als Wertungsrichterin vor Ort und Olaf Werner absolvierte seinen ersten Wettbewerb als Wettbewerbsleiter.

Olaf Werner (Mittwoch, 13. November 2019)

Kommentare

Kommentar hinzufügen!

Name:

Nachricht:

Bitte geben Sie zur Bestätigung folgenden Transaktionscode ein (PrNo):